Programm 2017

zusätzliche Veranstaltungen

 



Lettera

Bücher am Abend
Termine: 30.03.2017, 29.06.2017, 21.09.2017, 16.11.2017 jeweils 19:15 Uhr
Eintritt frei
Martin-Luther-Gemeindehaus, Birkenfeld


Jedes Jahr erscheinen unzählige Bücher, von Kritikern hochgelobt oder zerrissen. Da findet sich der Leser, die Leserin schwer zurecht. Wieviel besser ist es doch, entweder gemeinsam zu lesen oder sich über Lieblingsbücher auszutauschen. Nach einem erfolgreichen Start im vergangenen Jahr soll die Kooperation von Gemeindebibliothek Birkenfeld, Buchhandlung Lettera und Musik aus Dresden in diesem Jahr an drei Abenden fortgesetzt werden. Eingeladen sind alle, die gerne lesen, wieder Zeit zum Lesen haben oder endlich mal lesen wollen und Anregungen suchen. Geredet wird über jede Lektüre vom Krimi über Biografie oder Romane bis zu interessanten Neuerscheinungen, die vielleicht schwer zugänglich erscheinen. Die Themen geben die Teilnehmer selber vor.


Heinz Rupp

Atelierbesuch
Heinz Rupp, Keltern - Dietlingen
Westliche-Friedrich-Str. 52
17. Mai 2017, 17:00 Uhr
Kostenbeitrag: € 5,00 inklusive Sekt und Häppchen

Das künstlerische Werk des in Schwäbisch Gmünd geborenen Bildhauers Heinz Rupp ist
vielfältig und vielschichtig. Mit Stelen, Objekten und Skulpturen aus verschiedenen
Materialien ist sein Oeuvre weit gespannt. Nach der Lehre zum Stahlgraveur und
Goldschmied studierte Rupp an der Kunst- und Werkschule Pforzheim Kunst + Design.
Unter anderem bei Professor Reiling und ab 1966 arbeitete Heinz Rupp als Schmuckdesigner
In Pforzheim. Seit 1997 schuf er moderne Skulpturen und Plastiken aus Holz.
Seit 2003 arbeitet Rupp in Metall und Bronzeguss und setzt sich auch mit der
Malerei auseinander.
Die Beherrschung von Material und künstlerischer Aussage sind nicht zu übersehen,
ebenso wenig wie die handwerkliche Virtuosität mit denen Rupp seine Kunstwerke
ausgestaltet, die eine formal frappierende Sicherheit ausstrahlen und das Resultat
der Faszination am Gestalten aufzeigt.
Seine Werke sind in zahlreichen Galerien und auf Kunstmessen im In- und Ausland zu sehen.
Heinz Rupp ist u.a. Mitglied im Europäischen Kunst- und Kulturkreis Baden-Baden und
wurde 2002 mit der Euro-Medaille für Kunst und Kultur in Gold ausgezeichnet.


Robert Witt    250 Jahre Goldstadt Pforzheim

Vortrag und Konzert

Vom Goldschmiedbäuerle zum global agierenden Präzisionstechniker
16. September 2017, 18:30 Uhr
Kostenbeitrag: € 12,50 inklusive Sekt und Häppchen


Dieser Wandel in der Uhren-und Schmuckindustrie vollzog sich für viele Birkenfelder innerhalb von zwei Generationen als Folge der Lage des Ortes am Rande der Uhren- und Schmuckstadt Pforzheim. Auf diese rasante Entwicklung möchte eine Veranstaltung im Birkenfelder Rathaus hinweisen. Schmuck trifft auf innovative Produkte, umrahmt von musikalischen Kostbarkeiten von Klassik bis Jazz und Tango, gespielt mit höchster Präzision von dem preisgekrönten Duo Perfetto – Robert Witt, Cello und Clorinda Perfetto, Klavier. Die Pianistin aus dem süditalienischen Neapel und der Dresdner Cellist Robert Witt vermitteln dem Zuhörer mit ihrer unglaublichen Spielfreude, Leichtigkeit und tief empfundenen Interpretationen aus 4 Stilepochen bis hin zum Jazz den Eindruck einer außergewöhnlichen Seelenverwandtschaft.

Begrüßung und Einführung in das Thema durch Bürgermeister Martin Steiner, musikalische Gestaltung und Umrahmung Musik aus Dresden Birkenfeld. Umrahmt wird diese Veranstaltung durch die Präsentation Birkenfelder Firmen, die den Besuchern die Entwicklung von der Schmuck-und Uhrenherstellung bis zu neuen, innovativen Produkten aufzeigt.





Sybille Burrer

Atelierbesuch
Sibylle Burrer, Pforzheim
27. September 2017, 17:00 Uhr
Kostenbeitrag: € 5,00 inklusive Sekt und Häppchen


Sibylle Burrer wurde 1961 in Pforzheim geboren und macht 1981-1983 eine Steinmetzlehre. Das ist naheliegend, denn ihrer Familie gehörte bis zum Ruhestand des Vaters der große Sandsteinbruch von Maulbronn gleich neben dem berühmten Kloster gelegen, das zum Weltkulturerbe zählt. Beides prägte sie: der Stein - und die Nachbarschaft der Klosteranlage.
Bis 1991 schließt sich ein Architekturstudium in Stuttgart an mit Impulsen und Aufbrüchen in vielerlei Hinsicht. Während des Studiums beginnt sie mit Unterricht in Bildhauerei und Grafik bei Prof. Gerlinde Beck in Mühlacker. Von 1993 – 1997 arbeitet sie in einem Architekturbüro, bereitet sich aber schon konsequent auf einen Einstieg in die Bildhauerei als Beruf vor. Mittlerweile kann sie eine respektable Anzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen vorweisen und ihre Arbeiten wurden von diversen privaten und öffentlichen Sammlungen erworben. Neben Plastiken und Installationen umfasst das Oeuvre der Künstlerin Zeichnungszyklen, in denen sie ihre Körpererkundungen befreit von den Gesetzen der Statik und Physik im Raum an sich vorantreiben kann.
Ihre Rauminterventionen, Steinskulpturen, Stahlskulpturen, Bleistiftzeichnungen und Farbstiftzeichnungen laden dazu ein den Reichtum, den Begegnung schenken kann, zu entdecken. Dies weiterzugeben und die ergänzenden Gegensätze und wunderbare Veränderungspotentiale in ihrer Kunst auf zu zeigen ist ihr ein Anliegen, das sie sowohl in Workshops unter anderem in der Akademie Rotenfels, als auch im Unterricht an der Volkshochschule und zwei Gymnasien umzusetzen versucht.


NSW Tag

Grenzgänge
Musikalisch-literarischer Spaziergang durch die Ortsmitte Birkenfelds
14. Mai 2017, 14:00 Uhr
Kostenbeitrag: € 5,00 inklusive Kaffee und Kuchen


Nach einem Besuch der Ausstellung im Historischen Rathaus Birkenfeld und einem Überblick über die badisch - württembergischen Grenzen des Ortes erfahren die interessierten Spaziergänger Geschichten über die Entstehung des Marktplatzes, das Alte Rathaus, alles rund um die Evangelische Kirche und einiges mehr. An den einzelnen Stationen wird auch musikalisch ein Bezug zum Ort hergestellt. Abschluss ist im Pausenraum der Ludwig-Uhland-Schule wo bei Kaffee und Kuchen noch einiges über die früheren Grenzgänger z.B. von Birkenfeld nach Brötzingen zu hören sein wird.


Da bei den Veranstaltungen nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung bei Frau Krüger unter Telefon 07231-1339188.