Hintergrund
Navigation

Musik aus Dresden

 

 

      

                         start01.jpg

 

                   Erinnerungen

 




Dorothee Schumacher

Liebe Musikfreunde,

mit einem glanzvollen Konzert verabschiedete sich Musik aus Dresden und am 30. Juni hat sich der unterstützende Förderverein aufgelöst. Viele unterschiedliche Veranstaltungen mit bekannten Künstlern und jungen Interpreten haben die Reihe ausgezeichnet. Nach 9 Jahren Einzelkonzerte in der Vorwendezeit und 33 Jahren einer stetig wachsenden Konzertreihe ist nun der Vorhang gefallen.
   Als künstlerische Leitung dieser Reihe danke ich von Herzen den vielen Künstlern, die oft unter erschwerten Bedingungen den weiten Weg von Sachsen in den süddeutschen Raum auf sich genommen haben. Mein herzlicher Dank geht an die Gemeinde Birkenfeld und den Enzkreis, die jedes Jahr die Konzerte unterstützten. Dank an die Hilfsbereitschaft vieler Sponsoren, die treuen Abonnenten und Mitglieder des Freundeskreises und an den gesamten Vorstand des Fördervereins, ohne deren Hilfe bei Organisation und Durchführung die Veranstaltungen nicht möglich gewesen wären.
   Frau Krüger leitete in den letzten sieben Jahren die Geschäftsstelle und nahm mir viel Arbeit ab. Für diese gute Zusammenarbeit zum Wohle der Konzertbesucher und Künstler danke ich ihr sehr.
   "Kultur ist der Spielraum der Freiheit...", sagte Dietrich Bonhoeffer und „Kultur sichert Überleben“ - Worte des früheren Bundespräsidenten Carl Friedrich von Weizsäcker. Diese Zitate haben an Gültigkeit bis heute nicht verloren.
   Ich wünsche Ihnen und mir, dass diese Kultur erhalten und gefördert wird, und wir immer Kulturorte und -räume finden, in denen Begegnungen und Gespräche stattfinden können.

Bleiben Sie weiterhin behütet und gesund
Ihre

 
Unterschrift Schumacher

Dorothee Schumacher
Künstlerische Leitung


Ludwig Güttler

Rückblick Ludwig Güttler auf 40 Jahre Konzerte in Birkenfeld

Pfarrer Hans Haag fand 1981 Gefallen an unseren Trompeten-Orgel-Konzerten und lud uns regelmäßig nach Birkenfeld ein. Er empfahl uns an weitere Gemeinden, die uns ebenfalls willkommen hießen. Durch die Qualität und Kontinuität der Konzerte konnte ich zunehmend die veranstaltenden Gemeinden auch für meine anderen Ensembles interessieren. Und so kam es, dass das Leipziger Bachcollegium, das Blechbläserensemble sowie die Virtuosi Saxoniae ebenfalls nach Birkenfeld eingeladen wurden. Darüber hinaus weitete sich der Kreis der eingeladenen Gäste stetig aus und viele, die in Dresden konzertierten und „Rang und Namen“ hatten, waren in Birkenfeld gern gesehen. So wurden Gunter Emmerlich, Elisabeth Wilke, Eckhard Haupt und Andere ständige Gäste. Das hinwieder wäre nun so nicht möglich gewesen, hätten nicht die Birkenfelder Musikinteressierten diesen Dialog nach Kräften befördert, sodass diese Konzertreihe unter dem ihr zugedachten Namen „Musik aus Dresden“ begann, ein tragfähiges Eigenleben zu entfachen.
  Schon Jahre vor dem Ruhestand von Hans Haag unterstützte ihn Dorothee Schumacher und nahm sich dann der organisatorischen Mühen mit Erfolg an. Auf der Basis eines Vereins gesellten sich einige Jahre später weitere Unterstützer hinzu und auch manche persönliche Verbundenheit brachte zusätzliche Momente in diese Verbindung. Und so können wir voller Dankbarkeit feststellen, dass die Initiative Musik aus Dresden reiche Früchte trug. Wir bedanken uns herzlich bei Allen die mitwirkten, diese Blumen zum Blühen zu bringen, vor allem Dorothee Schumacher, ohne deren Pflege das Blümchen nicht so reichhaltig erblüht wäre. Dies zur Freude der Birkenfelder und ihrer Gäste. Danke sagt der „Chor“ der Dresdner Musikanten euch Allen und besonders Dorothee Schumacher.

Im Namen der Dresdner Musiker

LG


 

 

 
Städtische Jugendmusikschule

Musikschule Neuenbürg


"Musik aus Dresden" kooperiert mit der Jugendmusikschule Neuenbürg - Birkenfeld. Die Konzertveranstaltungen werden seit 2009 mit einem Vorprogramm, ausgeführt von Schülern der Jugendmusikschule Neuenbürg - Birkenfeld, erweitert. Mit ausgesuchten Programmen, zum Hauptprogramm passend, präsentieren die Schüler ihr Können und sammeln Konzerterfahrung, außerdem soll damit der Versuch gemacht werden, junges Publikum anzusprechen. Musik aus Dresden versucht schon längere Zeit durch verschiedene Aktionen wie freien Eintritt für Jugendliche, Probenbesuche oder Kinder- konzerte mit freiem Eintritt das Interesse des jungen Publikums an der klassischen Musik zu wecken.


 

 

.



Fußnote